Foto eines Vortrags auf dem VDI-Wissensforum „Schadstoffe in Innenräumen“ 2019 in Frankfurt am Main

VDI-Wissensforum „Schadstoffe in Innenräumen“ im März 2019 in Frankfurt am Main

Foto eines Vortrags auf dem VDI-Wissensforum „Schadstoffe in Innenräumen“ 2019 in Frankfurt am Main
Dr. Frank Kuebart vom eco-INSTITUT in Köln war einer der Experten, die auf dem VDI-Wissensforum „Schadstoffe in Innenräumen“ 2019 referierten (Abb.: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller).

Im März 2019 fand das zweitägige VDI-Wissensforum „Schadstoffe in Innenräumen“ in Frankfurt am Main statt. Experten der Fachbereiche referierten u. a. zu den Themen:

  • Belastungen in Innenräumen: Partikel- und Feinstaub, PAK, Biozide und Weichmacher
  • Luftverunreinigungen durch Bauprodukte, gesundheitliche Bewertung
  • Schimmelexpositionen: Messung, Nachweisverfahren und gesundheitliche Bewertung
  • Gerüche in Innenräumen
  • Ableitung von Richtwerten für die Innenraumluftkontamination
  • Stand der Prüfverfahren und Normung für flüchtige organische Verbindungen in Innenräumen

Ein inhaltlicher Schwerpunkt war aktuell auch die Kennzeichnung von schadstoffarmen Bauprodukten. Daniel Tigges vom eco-INSTITUT, Köln, erklärte die Situation und formulierte Fragestellungen für die Auswahl von Bauprodukten aufgrund des neuen nationalen Baurechts. Es geht dabei um die Anforderungen an bauliche Anlagen bezüglich des Gesundheitsschutzes nach der neuen Musterverwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen.

  • Welche konkreten Anforderungen gelten für bestimmte Produktgruppen und Bauprodukte?
  • Wer bestätigt die Erfüllung der gesundheitlichen Anforderungen an ein Bauprodukt?
  • Nach welchen Kriterien ist die Auswahl zu treffen?
  • Welche Zertifizierungen gibt es und gibt es hier Unterschiede? Wenn ja welche?

Fragen, die den Akteuren am Bau oft noch nicht bewusst sind. Die lückenhafte EU-Normung macht das Beantworten dabei nicht leicht. Letztlich schulden aber diese Baubeteiligten eine Bauleistung, die den heutigen gesundheitlichen Anforderungen entspricht.