Band 2: Emissionen aus Bauprodukten

Cover der Schriftenreihe Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft, Ausgabe Emissionen aus Bauprodukten
Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft, Ausgabe 1.2017 Emissionen aus Bauprodukten

Gesundheitsschutz bei Bauprodukten durch „freiwillige Systeme“?
Seit Oktober 2016 sind aufgrund eines EuGH-Urteils für harmonisierte, CE-gekennzeichnete Bauprodukte nationale Zusatzanforderungen untersagt.
Hersteller der betroffenen Produkte können den Gesundheitsschutz nur noch auf freiwilliger Basis kennzeichnen – eine gesetzliche Verpflichtung besteht nicht mehr.
Das deutsche Schutzniveau sollte auf jeden Fall erhalten bleiben, die am Bau Verantwortlichen und Beteiligten brauchen dazu verlässliche Regelungen.

Lesen Sie in diesem Band:

  • Auswirkungen des EuGH-Urteils auf die Entscheidungen von Akteuren im Baugeschehen
  • Auswege aus dem Dilemma der Regelungs- und Schutzlücke
  • Möglichkeiten zur Bewahrung des Mindeststandards von Bauprodukten

Aus dem Inhalt:

  • VOC-Bewertung von Bauprodukten in Deutschland und in der EU im Vergleich
  • Mindeststandards für Bauprodukte
  • Richtwerte I und II im Anwendungsbereich des Bauordnungsrecht
  • Richtwert für Formaldehyd 2016 – Ableitung und kritische Betrachtung
  • Praxisbeispiel: Formaldehyd in einer Schule
  • Energieeffizienz von Gebäuden und Lüftung
  • Emissionen aus Bauprodukten und Möbeln und Harmonisierungsaktivitäten der EU aus Herstellersicht

Leseproben des Bandes: Editorial, Inhaltsverzeichnis
Direkt bestellen unter www.baufachmedien.de

Die Autoren:

  • Dr. Frank Kuebart, Karin Roth
  • Outi Ilvonen, Dr. Wolfgang Plehn
  • RA Matthias Wilke
  • Dr. Helmut Sagunski
  • Dr. Norbert Weis
  • Martin Kessel
  • Dr.-Ing. Joachim Seifert
  • RA Klaus Winkels
  • Manfred Bräuer